/g,' '); if (document.all) document.write(''+marqueecontents+'') function regenerate(){ window.location.reload() } function regenerate2(){ if (document.layers){ setTimeout("window.onresize=regenerate",450) intializemarquee() } } function intializemarquee(){ document.cmarquee01.document.cmarquee02.document.write(''+marqueecontents+'') document.cmarquee01.document.cmarquee02.document.close() thelength=document.cmarquee01.document.cmarquee02.document.width scrollit() } function scrollit(){ if (document.cmarquee01.document.cmarquee02.left>=thelength*(-1)){ document.cmarquee01.document.cmarquee02.left-=speed setTimeout("scrollit()",100) } else{ document.cmarquee01.document.cmarquee02.left=marqueewidth scrollit() } } window.onload=regenerate2


Zur Einführung

Besser fahren mit Ausreisezentren?
"Dass sie unter fehlender Kreativität leiden, lässt sich deutschen Ausländerbehörden wirklich nicht vorwerfen. Neuester Schlager im Angebot sind so genannte „Ausreisezentren“ – Lager, in die Flüchtlinge mit gültigem Aufenthaltsstatus eingewiesen werden, um sie zum schnelleren Verlassen der Bundesrepublik zu bewegen."
In: "Blätter für deutsche und internationale Politik" 02/2003, 4 Seiten, PDF, 70 KB... [mehr]


Abschiebelager Fürth: Fotos
res publica, 1.10.2002 Abschiebelager Fürth Eine Bilderserie... [mehr]


Endstation - bitte ausreisen
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung , 10.11.2002
Endstation, bitte ausreisen
In Fürth legt der Staat abgelehnten Asylbewerbern die Heimkehr sehr nahe
Das Suppenhuhn zum Beispiel, man kann es so oder so sehen. Gefroren, millimetertief erst aufgetaut liegt es hier in der Spüle, in der Küche, im Ausr... [mehr]


Bis die Lust auf Deutschland vergeht
Stuttgarter Zeitung , 18.12.2002
Ausreisezentrum Fürth, Zuhause für 43 Männer
Bis die Lust auf Deutschland vergeht
Die Karlsruher Verfassungsrichter entscheiden heute über das Zuwanderungsgesetz. Darin ist auch von Ausreisezentren die Rede. Die haben nichts mit Tourismus zu tun. Flüchtlinge ohne Asylrecht wohnen dort. Leute, deren Identität sich nicht mit... [mehr]


Martini-Emden: Abschiebelager Rheinland-Pfalz
Der folgende Text ist das Manuskript einer Rede, die Dietmar Martini-Emden am 03.05.2000 im Rahmen des 8. Migrationspolitischen Forums des "Forschungszentrums für Internationales und Europäisches Ausländer- und Asylrecht" gehalten hat. Die Veranstaltung fand unter dem Titel "Alternativen zur Abschiebehaft" in der Vertretung des Freistaats Bayern beim Bund statt. Das... [mehr]


Konzept der bayerischen "Ausreisezentren"
Offizielles Konzept des Bayerischen Innenministeriums für das "Ausreisezentrum" Fürth und die weiteren geplanten Abschiebelager in Bayern.
August 2002, 17 Seiten, PDF, 150 KB... [mehr]


VG Trier: Ausreisezentrum als Willensbeugung unzulässig
Eine vierköpfige Familie durfte das Lager in Trier verlassen, denn: "Die Maßnahme darf sich dabei insbesondere nicht als Schikane oder strafähnliche Maßnahme gegenüber dem Betroffenen erweisen und erst recht nicht auf eine unzulässige Beugung des Willens hinauslaufen."... [mehr]


Untersuchung: Verletzen "Ausreisezentren" die Menschenrechte?
Die Menschenrechtsorganisation res publica hat in einer Untersuchung zusammengefaßt gegen welche Menschenrechte in und mit Ausreisezentren verstoßen wird.
4. überarbeitete Auflage April 2005 14 Seiten PDF 170 KB... [mehr]


Hier wird zermürbt
Jungle World , 03.09.2003
Hier wird zermürbt
Ein Jahr nach der Eröffnung des Abschiebelagers Fürth muss eine verheerende Bilanz gezogen werden.
Die CSU leistet Widerstand: Als kürzlich die kleine bayerische, Gemeinde Engelsberg als Standort für ein weiteres so genanntes Ausreisezentrum ausgewäh... [mehr]


Ohne Papiere - ohne Hoffnung
Süddeutsche Zeitung , 09.09.2003
Ohne Papiere, ohne Hoffnung
„Ausreisezentrum“ Fürth als inhumaner Abschiebeknast verrufen
Selbst die Behörden hatten nicht damit gerechnet, aktuelle kurse kryptowährungen dass die Proteste so massiv und so ausdauernd sein würden. Kritisch äußern sich nicht nur Initiativgruppen im ganzen Land, Kritik kommt auch v... [mehr]


Das heimliche Ausreisezentrum von Engelsberg
die tageszeitung (taz) , 23.01.2004
Das heimliche Ausreisezentrum von Engelsberg
Jan S. ist ein Problemfall für die Behörden. Sie haben seinen Asylantrag abgelehnt, können ihn aber nicht abschieben, solange sie nicht wissen, wohin. Neuerdings schickt Bayern "Ungeklärte" wie Jan S. bevorzugt ins beschauliche Engelsberg.... [mehr]


Synode fordert Schließung des Ausreisezentrums
Süddeutsche Zeitung , 26.03.2004
Niederlage für Bayerns Innenminister
Synode fordert Schließung des Ausreisezentrums
Große Mehrheit der Protestanten gegen das Containerlager / Beckstein: Unter kirchlichen Aspekten verständlich
Heilsbronn - Eine Niederlage musste Bayerns Innenminister Günther Beckstein (CSU) im eigenen ch... [mehr]


Zur Ausreise gezwungen
Nürnberger Nachrichten , 27.4.2004
Zur Ausreise gezwungen? Auch in Nürnberg sollen Flüchtlinge unter Druck gesetzt werden
Das ökumenische Kirchenasylnetz in Bayern fordert die Schließung der „menschenunwürdigen und menschenrechtswidrigen Ausreisezentren“ für Flüchtlinge. Auch in Nürnberg existiert nach Angaben des Netzes in... [mehr]


Endstation Fürth
Rheinischer Merkur , 26.05.2005
Endstation Fürth
Das Gesetz schreibt vor, dass abgelehnte Asylbewerber Deutschland verlassen müssen. In den „Ausreisezentren“ warten sie auf den Schritt ins Ungewisse.
Unruhig lässt Viktor seinen Schädel mit den nach allen Seiten abstehenden grauen Zotteln vor und zurück pendeln. Dann springt... [mehr]


Neu

Newsletter abonnieren

29/01/07 :
Unwort: »Freiwillige Ausreise«
30/11/06 :
Ausreiselager blockiert
23/11/06 :
Oldenburger CDU gegen Flüchtlingslager
12/11/06 :
Warnstreik im Flüchtlingslager
26/08/06 :
Verschwunden
06/06/06 :
»Wie im Knast»
06/06/06 :
26-stündige Mahnwache gegen Erhalt des Ausreisezentrums
19/05/06 :
Linke im EU-Parlament fordern Schließung von Abschiebezentren
13/05/06 :
Minister im Abschiebelager
13/05/06 :
Unfreundlicher Empfang für den Minister

weitere Änderungen

Top

772930
 

res publica
wird unterstützt von